The Wife Between Us – Greer Hendricks, Sarah Pekkanen

 

Verlag: Rohwolt Verlag GmbH

Format: Taschenbuch, 448 Seiten

ISBN: 978-3499291173

Preis: € 13,40 (A), € 12,99 (D), € 4,99 (eBook)

Bewertung:  

 

The Wife Between Us ist der erste übersetzte Roman des Autorenduos Hendricks-Greer und ich freue mich sehr, dass mir der Rowohlt Verlag diese wirklich clever durchdachten Story zur Verfügung gestellt hat. „Drei Frauen, ein Mann. Viele Geheimnisse. Und nur eine Wahrheit.“ So lauten die ersten Zeilen des Klappentextes und die sind wirklich gut gewählt.

Vanessa verkraftet die Trennung von ihrem Ex-Mann Richard nicht gut, aber sie hat ihn belogen und war ihm keine gute Ehefrau. Davon ist sie überzeugt. Nach der Scheidung steht sie mittellos da und muss gleich zwei Jobs annehmen. Richard hat alles und noch viel mehr, denn er hat auch noch eine neue Verlobte – Nellie. Vanessa stalkt die beiden, ruft Nellia von einem Wegwerfhandy an, meldet sich aber nie. Und Nellie scheint auch nicht die zu sein, die sie vorgibt. Sie verheimlicht ihre Vergangenheit nicht nur vor ihren Kolleginnen in einem Kindergarten, sondern auch vor Richard, den sie vor einigen Monaten in einem Flugzeug kennengelernt hat und mit dem sie jetzt verlobt ist. Sie überlegt, ihm vor der Hochzeit alles zu erzählen, findet allerdings nie den richtigen Zeitpunkt. Vanessa schmiedet in der Zwischenzeit einen Plan, wie sie die bevorstehende Hochzeit verhindern kann. Alle drei scheinen Geheminisse zu haben, von denen der jeweils andere nichts weiß. Und was hat Emma mit der ganzen Sache zu tun?

Greer Hendricks und Sarah Pekkanen waren mir bis dato kein Begriff, aber ich hoffe, dass es von den beiden mehr geben wird. Mich hat ein wenig abgeschreckt, dass dieses Buch als der Nachfolger von Gone Girl und Girl On The Train angepriesen wurde, denn das eine hab ich nciht gelesen und das andere hat mir überhaupt nicht gefallen. Mir hat dieser Roman gut gefallen, auch wenn ich damit anfangs nicht gerechnet hätte. Die Geschichte ist in drei Teile gesplittet. Teil 1 wird abwechselnd aus Vanessas Sicht in Ich-Form erzählt und Nellies Sicht erfährt man aus der Erzählerperspektive. Das hat bei mir zu Beginn für ein wenig Verwirrung gesorgt, trägt aber im Laufe der Geschichte absolut zum Verständnis bei. Die ersten 185 Seiten war ich nicht sicher, ob hier irgendetwas interessantes passieren wird.

Es wird eine Geschichte über eine gebrochen Frau, Vanessa, erzählt, die, nach eigener Aussage, ihren Mann durch ihre Lügen verloren hat. Der aber nicht wie sie selbst in der Vergangenheit lebt, sondern mit seiner Ehe abgeschlossen und sich eine neue Lebenspartnerin gesucht hat. Das setzt Vanessa zusätzlich zu. Sie plagt sich mit zwei Jobs, hat nach der Scheidung alles verloren, wohnt bei ihrer Tante Charlotte und hat ein nicht unerhebliches Alkoholproblem. Früher war sie eine lebenslustige Frau, hatte Ziele. Doch diese sind ihr auf ihrem Weg offensichtlich abhanden gekommen. Ihre Stalkertendenzen tragen nicht gerade dazu bei, dass sie ihr Leben weiterlebt. Sie steigert sich eher in ihren Plan, Richards Hochzeit zu verhindern, hinein.

Nellie ist alles, was Vanessa nicht ist. Sie ist jung, 27, bildhübsch, blond, Kindergärtnerin. Richard und sie haben sich in einem Flugzeug kennengelernt. Nellie hat Angst vorm Fliegen und Richard lenkt sie während des Flugs ab. Die beiden treffen sich immer wieder und fangen eine Beziehung an. Was Nellie allerdings nicht weiß, ist, dass Richard zu dem Zeitpunkt noch verheiratet ist. Dafür weiß Richard im Gegenzug aber auch nicht viel über Nellie. Ihre Vergangenheit verheimlicht sie, Fragen zu ihrem früheren Leben weicht sie gekonnt immer wieder aus. Ihre Angstzustände beschränken sich nicht nur aufs Fliegen, Nellie ist auch ungern alleine zu Hause und seit sie immer wieder anonyme Anrufe erhält, fühlt sie sich gar nicht mehr wohl in ihrer Haut. Sie wird immer mehr paranoid und befürchtet, dass ihre Vergangenheit sie einholen wird.

Über Richard selbst erfährt man nicht allzu viel. Er ist erfolgreicher Hedgefondsmanager, 36 Jahre alt, hat dunkelbraune Augen. Er ist weltgewandt, attraktiv, fürsorglich, charismatisch. Alles, was man sich so vorstellt, wenn man an den Mann fürs Leben denkt. Er hat eine ältere Schwester, die ihn großgezogen hat, nachdem ihre Eltern bei einem tragischen Autounfall ums Leben kamen, als Richard noch ein Kind war. Er und Vanessa waren sieben Jahre verheiratet, doch sie war offensichtlich nicht die Frau fürs Leben. Viel mehr weiß man von Richard nicht, es ist allerdings für die Story auch nicht unbedingt notwendig. Er ist da, er spielt seine Rolle, aber er ist nicht die Hauptfigur in diesem Romen. Zumindest für mich nicht.

Von Emma weiß man eigentlich gar nichts, außer, dass sie Nellie mit ihrem Brief vor Richard warnen will und das sie Richards Assistentin ist.

Ich kann und will hier nicht zuviel verraten, aber wie schon oben erwähnt, ist die Geschichte bis Seite 185 eigentlich nicht spannend oder besonders interessant. Doch dann ändert sich das schlagartig und ich hatte so einen richtigen Wow-Moment. Was dann geschieht ist so clever eingefädelt und es wird einem auch klar, dass man diese ganze Story am Beginn unbedingt braucht, um zu verstehen was hier wirklich passiert. Es wird ein neues Licht auf alles, was man bisher gelesen hat, geworfen und das hat mich echt beeindruckt. Und trotzdem nur 4 Pfoten auf Grund der ersten 184 Seiten.

Fazit

Richtig gut umgesetzt, clever eingefädelt, absolut unerwartet und empfehlenswert!

AutorIn

Greer Hendricks arbeitete über zwei Jahrzehnte als Lektorin bei Simon & Schuster. Davor erwarb sie an der Columbia University einen Master in Journalismus. Ihre Beiträge erschienen u.a. in der New York Times und bei Publishers Weekly. Greer lebt mit ihrem Ehemann und zwei Kindern in Manhattan. The Wife Between Us ist ihr erster Roman.

Sarah Pekkanen ist eine internationale Bestsellerautorin und hat bereits sieben Romane veröffentlicht. Als investigative Journalistin und Autorin schrieb sie u.a. für die Washington Post und USA Today. Sie ist die Mutter von drei Söhnen und lebt außerhalb von Washington, D.C.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*