The Club Flirt – Lauren Rowe

The Club - Flirt

 

Titel: The Club – Flirt

Autor: Lauren Rowe

Verlag: Piper Verlag

Format: Klappenbroschur, 400 Seiten, ISBN: 978-3-492-06041-7

Preis: € 13,40 (A), € 12,99 (D)

Bewertung: 4 von 5 Pfoten

 

Bevor ich mit meiner Rezension starte, möchte ich mich herzlich beim Piper Verlag für die Bereitstellung dieses Titels bedanken. Lauren Rowes erotischer Roman „The Club – Flirt“ steht schon seit längerem auf meinem Wunschzettel. Flirt ist Teil 1 einer Serie, die im englischen Original bereits aus sieben Teilen besteht. Die Teile 1-4 handeln von Sarah und Jonas und erscheinen noch 2016 ebenfalls bei Piper.

Handlung

Der junge, erfolgreiche, sexy Unternehmer Jonas Faraday meldet sich online bei einem exklusiven Club an, der Vergnügen ohne Verbindlichkeit verspricht. Denn eines will Jonas nicht, sich fest binden. Jonas muss einen Fragebogen über all seine sexuellen Vorlieben ausfüllen und hält sich nicht zurück, er prahlt damit, dass er es schafft, jede Frau kommen zu lassen. Das dies sein einziges Ziel ist, seit eine Errungenschaft ihm einmal einen Orgasmus vorgetäuscht und ihn damit auch unbefriedigt zurück gelassen hat. Sarah, eine junge Studentin, die sich neben dem Studium etwas dazu verdienen will, bearbeitet Jonas Fragebogen und kann nicht fassen, was sie da zu lesen bekommt – die ausführliche Beschreibung davon, wie Jonas Frauen um den Verstand bringt, macht sie extrem neugierig und so antwortet sie ihm auf seine Bewerbung, obwohl sie damit riskiert, ihren Job zu verlieren. Doch auch ihr Antwortschreiben hat es in sich und so setzt Jonas alles daran, „seine Aufnahmeassistentin“ zu finden. Er kann einfach nicht aufhören daran zu denken, wie sie wohl heißt und wie sie aussieht. Sie zu finden wird zu seiner obersten Priorität.

Meinung

Das Cover des Buches ist sehr hübsch, aber sagt zum Inhalt nicht viel aus. Wegen des Titels dachte ich im ersten Moment, dass es sich hierbei um eine Fighter-Romance handelt, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war mir aber klar, hier kämpft keiner – außer vielleicht gegen seine Gefühle. Das Buch ist sehr gut und flüssig zu lesen, manche Ausdrücke hätte ich so nicht verwendet, aber ich bin ja keine Autorin bzw. bin ich mir ziemlich sicher, dass so manches auf die Kappe der oder des Übersetzers geht!! Wie in vielen Romanen diese Genres ist auch dieser auf dem altbewährten Prinzip aufgebaut. Jonas ist absolutes Alphamännchen: gutaussehende, reich, sexy, unerreichbar und vermeintlich stark. Und, er will sich auf keinen Fall binden. Dann trifft er DIE EINE Frau, die alles verändert.In diesem Fall. Sarah, sie ist ebenso wunderschön, klug, aus der Mittelschicht und total witzig. Und das ist sie wirklich, die Autorin hat da ein paar echte Schenkelklopfer eingebaut. Und jetzt sprechen wir auch über den erotischen Teil des Buches, denn auch der muss schließlich erwähnt werden und sind wir mal ehrlich, diese Bücher werden nicht nur wegen ihrer wahnsinnig komplexen Geschichte und Dialoge gelesen. Also was kann ich dazu sagen: nicht viel, aber eines auf jeden Fall – HOT. Die Autorin hat die Chemie und sexuelle Anziehung der beiden echt gut rüber gebracht, die Sexszenen, aber auch alles drum herum, sind wirklich heiß und vor allem nicht zu übertrieben, eher real gehalten. Diese Szenen überwiegen im Buch auch nicht, was mir gut gefallen hat, denn es gibt tatsächlich eine kleine Story und nicht ständig nur wilden Sex. Die Liebesgeschichte zwischen Sarah und Jonas entwickelt sich langsam und endet – leider – in einem Cliffhanger!!!! Also, wer das nicht mag, Finger weg vom Buch oder warten, bis Ende des Jahres alle Teile erhältlich sind. Wem das nicht stört und Bücher dieses Genres gerne liest, dem kann ich Lauren Rowe nur empfehlen. Das Ende lässt auch auf ein bisschen Action in Teil 2 schließen.

Fazit

Witzig, prickelnd, sexy und verdammt heiß, wer Romane dieses Genres gerne liest, wird dieses Buch bestimmt lieben, wer´s noch nicht probiert hat, sollte sich vielleicht mal drüber trauen 😉

Autor

Lauren Rowe ist das Pseudonym einer amerikanischen Bestseller-Autorin und Singer-Songwriterin. Sie hat sich dieses Pseudonym zugelegt, um diese Serie schreiben zu können, ohne sich zurückhalten zu müssen. Sie lebt mit ihrer Familie in San Diego.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*