Interview Helmut Giesinger

Helmut Giesinger hat uns sein Erstlingswerk Benjamin Bayer – Die verschollene Chronik zur Verfügung gestellt und war gleichzeitig bereit uns Rede und Antwort zu seinem Leben, seiner Leidenschaft Geschichten zu erfinden und zu seinem Buch zu stehen. Die Rezension ist oben im Titel verlinkt, das Interview mit dem sympathischen Autor findet ihr genau hier. Viel Spaß!

Erzähl uns etwas über dich, damit wir dich ein wenig kennen lernen können

Ich wurde im Februar 1966 in Lustenau-Vorarlberg geboren und ebenso bin ich in Vorarlberg aufgewachsen. Ich lebe derzeit mit meiner Ehefrau, meinem Sohn und meiner Tochter in Dornbirn. Meine zwei Kinder sind inzwischen erwachsen. Mein Sohn arbeitet in unserem kleinen Familienunternehmen und meine Tochter studiert. Beruflich bin ich als Baumeister, Immobilienmakler und Bauträger tätig. Hauptsächlich werde ich jedoch dafür bezahlt Gutachten zu erstellen. Außerdem bin ich als allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger in neun Fachgebieten in die Liste der Gerichtssachverständigen eingetragen und beschäftige mich mit diesen technischen Themen seit mehr als 30 Jahren. Einen Lieblingsautor habe ich eben so wenig, wie ein Lieblingsbuch. Meine Lesegewohnheiten sind sehr weit gefächert. Manchmal lese ich über Monate nur Fachliteratur, manchmal Bücher zu speziellen Themen und dann wieder Bücher, einfach nur um abzuschalten.

Kannst du einen genauen Zeitpunkt benennen, als bei dir der Wunsch entstanden ist, Autor zu werden?

Der Wunsch Autor zu werden wurde bei mir geweckt, als meine Frau mich animierte, meiner blühenden Fantasie nach zu geben und diese in Buchformat zu packen. Sie hatte schon jahrelang darauf bestanden, meine tollen Geschichten, die zumeist meine Kinder während langen Autofahrten genießen konnten, auch für andere zugänglich zu machen. Und so wurde der Anfang für Benjamin Bayer gebahnt.

Wie steht deine Familie zu deiner Leidenschaft?

Wie oben schon erwähnt, steht meine Frau vollkommen hinter mir und ist immer wieder begeistert, die vorab Version lesen zu dürfen. Mein Sohn ist kein Leser, trotzdem unterstützt er mich kräftig bei Veranstaltungen rund ums Buch. Meine Tochter hingegen ist ein richtiger Bücherwurm. Sie besteht auf einen logischen Zusammenhang, selbst in einer Fantasiewelt und wehe ich habe keine Antwort auf ihre Fragen parat. So werde ich ständig dazu verleitet, meine erschaffene Welt zu vergrößern und zu verbessern.

Kannst du dich noch daran erinnern, was du gedacht hast, als du dein allererstes Exemplar von Benjamin Bayer verkauft hast?

Klar erinnere ich mich. Ich denke jeder Autor kann sich daran erinnern. Dieses Gefühl sein erstes Buch aus der Hand zu geben und das Warten auf eine Rückmeldung. Ein richtig nervenaufreibender Prozess.

Wie kann man sich einen typischen Tag in deinem Leben vorstellen?

Mein Tagesablauf ist nicht besonders spannend. Ich gehe gegen 07.30-08.00 aus dem Haus, um meine Befundaufnahmen zu machen. Nachdem ich wieder im Büro angekommen bin, bearbeite ich die Gutachten. Die Abende verbringe ich mit meiner Frau (übrigens auch eine Sachverständige für Immobilienwesen) und lass den Tag ausklingen.

Hast du für das Schreiben einen fixen Ablauf oder lässt du dich da einfach treiben?

Für Jemanden der nicht Hauptberuflich als Autor tätig ist, ist es schwierig, Zeit für das Schreiben zu finden. So leider auch bei mir. Aus diesem Grund teile ich mir die Zeit immer sorgfältig ein. Allerdings, wie auch jeder Autor weiß, reicht hierfür nicht eine Stunde oder zwei, nein, ich muss mir dann schon einen ganzen Tag Zeit dafür nehmen. Beim Schreiben allgemein fühlt es sich an, als würde ich mir die Geschichte selbst erzählen. Natürlich kenne ich die Grundhandlung, doch manchmal werde ich auch selber noch überrascht, wie sich die Handlung entwickelt.

Wenn du eine einzige Sache in deinem Leben ändern könntest, was wäre das?

Es ist alles gut, so wie es ist. Ich stehe auf der Sonnenseite des Lebens. Allerdings habe ich die Reise dorthin auf eigenen Beinen hinter mich gebracht. Es ist eine stetige Entwicklung die immer spannend bleibt.

Benjamin, wie wir bereits wissen, ist fast 14 Jahre alt und auf tragische Weise bei einem Schiunfall verunglückt. Magische Mächte ermöglichen es ihm jedoch weiterhin auf der Erde zu verweilen und ein Leben als Wandler zu leben.

Was hat dich zu der Figur Benjamin Bayer inspiriert?

Nachdem mir klar war, dass ich ein Buch schreiben werde, habe ich mir eine längere Zeit überlegt, über was ich schreiben will. Ich ging in meinem Kopf verschiedene Möglichkeiten durch, angefangen bei Kinderbüchern, gefolgt von Kriminalromanen, bis ich schließlich auf eine Figur stieß, die letztendlich den Namen „Benjamin Bayer“ tragen sollte. In meinem Beruf ist es notwendig, ein so genannter „Kopfmensch“ zu sein. Die Regeln der Technik sind im Baugewerbe klar definiert und es gibt keinen Platz für Bauchgefühl und Fantasie. Da war der Gegenpol, eine Fantasiegeschichte zu schreiben, naheliegend. Das spannende ist aber, dass es sich nicht um eine reine Fantasiegeschichte handelt, die in fremden Welten außerhalb des Sonnensystems oder in Wäldern und Ländern, die es auf unseren Landkarten nicht gibt, spielt, sondern, dass die Geschichte auch in der Realität beheimatet ist.

Warum Fiktion? Was ist deiner Meinung nach die Faszination dahinter?

Naja, ist denn tatsächlich alles Fiktion, oder könnte womöglich doch ein Fünkchen Wahrheit dahinter stecken? Wer weiß das schon, oder? Um die Frage trotzdem zu beantworten: Ich wollte weg vom alltäglichen Lebenstrott. Außerdem wollte ich, dass zumindest manche Leser ins Grübeln geraten, ob es nicht doch Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, die wir uns (noch) nicht erklären können.

Ich nehme mal an du bist selbst passionierter Schifahrer und Naturbursche (Benjamin und seine Familie verbringen ja sehr viel Zeit draußen), aber wie viel von deiner eigenen Familie steckt denn in Familie Bayer?

In der irdischen Sphäre der Geschichte steckt sehr viel von einer Durchschnittsfamilie. Jeder der Kinder hat, wird das Eine oder Andere Szenario gut nachvollziehen können. Manche Teenager werden die Verhaltensweisen der Eltern in einigen Situationen als durchaus naturnahe erkennen können, oder nicht?

Welche Figur aus deinem Roman ist dein absoluter Liebling?

Ich habe keine „Lieblingsfigur“, aber ich freue mich sehr, wenn sich Leser zu Wort melden und mir mitteilen, welche Figur ihnen ans Herz gewachsen ist.

Benjamins Geschichte ist ja noch nicht zu Ende erzählt, Teil 2 bereits erhältlich. Wie viele Teile sind geplant und worauf können sich die Leser und Leserinnen freuen?

Es wird acht Bände rund um Benjamin Bayer geben. Band zwei Benjamin Bayer – Das letzte Siegel ist seit 31.03.2017 am Markt erhältlich. Derzeit ist gerade Band drei Benjamin Bayer -Kampf um Klara am Werden. Es ist geplant, dass der 3. Band im nächsten Jahr erscheinen wird. Benjamin hat in seinem 3. Ausbildungsjahr einiges zu meistern. Eine gefährliche und lange Reise erwartet ihn. Und manches davon ist durchaus nicht leicht. Er ist ja schließlich noch immer ein Jugendlicher.

Und zu guter Letzt: Was können wir in Zukunft erwarten? Wird es ein neues Fantasy Abenteuer geben oder kannst du dir auch vorstellen etwas anderes – zB einen Krimi – zu schreiben?

Wichtig ist es für mich, dass ich immer offen für Neues bleibe. Erst einmal gilt es, den restlichen Bänden von Benjamin Bayer Leben einzuhauchen. Was dann kommt, kann ich euch noch nicht sagen.

Lieber Helmut, wir möchten uns ganz herzlich bei dir bedanken, dass du all unsere Fragen so gewissenhaft beantwortet hast, es hat sehr viel Spaß gemacht, mit dir zu arbeiten und ich freue mich schon darauf auch die folgenden Teile von Benjamin Bayer zu lesen und seine Welt mit ihm zu entdecken.

Für alle, die deren Interesse wir geweckt haben und die sich gerne selbst ein Bild von der Story machen möchten: Ihr könnt die Bücher natürlich käuflich erwerben

Benjamin Bayer – Die verschollene Chronik

https://www.amazon.de/Benjamin-Bayer-Die-verschollene-Chronik/dp/3200046953/ref=sr_1_cc_1?s=aps&ie=UTF8&qid=1492846331&sr=1-1-catcorr&keywords=benjamin+bayer

Benjamin Bayer – Das letzte Siegel

https://www.amazon.de/Benjamin-Bayer-Das-letzte-Siegel/dp/3200049278/ref=pd_sbs_14_1?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=RTM38Q4CECFXVSKWG31F

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*