Archiv der Kategorie: English books

The Start of Something Good – Jennifer Probst

 

Verlag: Montlake (Amazon Publishing)

Format: eBook, 310 Seiten

Preis: € 9,99 (TB), € 1,49 (eBook, Kindle Edition)

Bewertung:  

 

 

Jennifer Probst ist ein Name, den ich schon oft gehört habe, ich habe aber bisher noch kein Buch von ihr gelesen. The Start of Something Good wurde mir von netgalley.de zur Verfügung gestellt, ich möchte mich hiermit herzlich dafür bedanken. Wieder einmal handelt es sich hier um ein englisches Buch, die Autorin ist aber im deutschsprachigen Raum keineswegs unbekannt. Erhältlich sind unter anderem die Playing with fire – Reihe und die Rising Storm – Reihe.

Der ehemalige Special Forces Agent Ethan Bishop kommt als gebrochener Mann zurück in seine Heimatstadt. Seine beiden Schwestern Ophelia und Harper machen sich große Sorgen um den 35-jährigen, der bei seinem letzten Einsatz nicht nur die zu beschützende Person verloren hat, sondern auch fast sein Bein. Ethan quälen Albträume und Schuldgefühle. Zurück in der geliebten Kleinstadt hofft er, dass ein wenig Normalität einkehren wird. Er hilft seinen Schwestern in deren Bed & Breakfast und auf dem Pferdehof. Doch er hat nicht mit Mia Thrush gerechnet. Mia ist 30 Jahre alt und leitet eine kleine PR Agentur in Manhattan. Ihr wichtigster Klient ist Jonathan Lake, der als Bürgermeister für New York kandidiert und dessen Tochter Chloe ein wenig aus der Reihe tanzt. Die 19-jährige hat in ihrem ersten Semester am College das Auto ihres Professors zerstört, weil er sie schlecht benotet hat, und soll nun auf Anordnung des Gerichts auf einem Pferdehof gemeinnützige Arbeit leisten. Jonathan kann Mia dazu überreden, Chloe zu begleiten und die nächsten zwei Monate auf sie aufzupassen, damit sie nicht negativ in die Schlagzeilen kommt und seine Wahl verhindert. Mia hasst die Natur und mit Kindern und Jugendlichen kann sie überhaupt nichts anfangen, dass sie sich auch noch mit einem unfreundlichen, ungehobelten Kerl herumschlagen muss, gibt ihr den Rest. Doch je mehr sich Mia auf ihre Umgebung, die Menschen und Tiere einlässt, umso mehr öffnet sie auch ihr Herz für Chloe und Ethan. Weiterlesen

In Harmony – Emma Scott

 

Format: eBook, 366 Seiten, English Edition

ISBN: 9781985641112

Preis: € 12,18 (TB), € 3,43 (eBook) (Amazon Preise)

Bewertung:  

 

 

Diesmal muss ich mich bei netgalley.com für mein Rezensionsexemplar bedanken. Ich habe das Buch zwar über netgalley.de bezogen, bin aber mehr als glücklich darüber, dass es jetzt auch möglich ist, fremdsprachige Bücher zur Verfügung gestellt zu bekommen. Danke Netgalley, wo auch immer ihr seid.

Emma Scott ist auf dem deutschsprachigen Markt noch nicht so bekannt, allerdings können wir uns darauf freuen, dass LYX.digital die US-Autorin entdeckt und ihre Full-Tilt Serie übersetzt hat. Teil 1 All In – Tausend Augenblicke ist ab 26. Oktober 2018 erhältlich, Teil 2 All In – Zwei Versprechen dann am 31. Januar 2019. Ich habe beide Bücher bereits im Original gelesen und kann sie nur empfehlen. Aber kommen wir nun zu In Harmony.

Im Alter von 17 Jahren wird Willow Holloway aus ihrer gewohnten Umgebung in NYC gerissen. Ihr Vater wird beruflich versetzt. Sein Boss, Ross Wilkinson, braucht ihn unbedingt in Indiana. So lautet zumindest die Geschichte, die man ihr und ihrer Mutter auftischt. Doch Willow weiß genau, warum ihr Vater gerade jetzt die Stadt verlassen soll, wenige Tage nachdem sie von Xavier Wilkinson, dem Sohn des Chefs ihres Vaters, unter Drogen gesetzt und vergewaltigt wurde. Ihren Eltern hat sie davon nie erzählt und jetzt war es sowieso zu spät. Ihr neues Leben führt sie nach Harmony, Indiana. Dort soll sie die Schule besuchen, ihre Noten verbessern und ihr eigenartiges Verhalten, dass sie in den letzten Wochen an den Tag gelegt hat, verändern. Doch daran hat sie nur wenig Interesse, das ehemals lebensfrohe, witzige Mädchen, nimmt seit der verhängnisvollen Nacht nicht mehr vollständig am Leben teil. Kein Interesse an neuen Freunden, lernt sie prompt Angie McKenzie kennen, die sich zu ihrer neuen besten Freundin erklärt. Woran sie allerdings Interesse hat ist Isaac Pearce, der gutaussehende Junge an ihrer neuen Schule, auf dessen Platz sie sich an ihrem ersten Schultag unabsichtlich gesetzt hat. Niemals hat sie einen Jungen gesehen, der so gut aussieht. Auch Isaac ist vom ersten Moment von Willow hingerissen, ist sich aber sicher, dass die Neue zu heiß, zu jung und zu reich für ihn ist. Weiterlesen

Cheater´s Regret – Rachel van Dyken

 

Verlag: Skyscape

Format: eBook, 271 Seiten

Preis: € 9,99 (Taschenbuch), € 3,48 (eBook)

Bewertung:

 

Dies ist die Fortsetzung von Cheater (Sechs Tage – Sieben Dates) von Rachel van Dyken und die Geschichte von Austin und Thatch, die bereits im ersten Teil als die besten Freunde von Avery und Lucas in Erscheinung treten. Cheater´s Regret ist bis zum heutigen Tag leider noch nicht in deutscher Sprache erhältlich. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.

Der erfolgreiche plastische Chirurg Thatch Holloway hat über seinen besten Freund Lucas die junge Studentin Austin Rogers in einer Bar kennengelernt. Die beiden waren sich vom ersten Moment an sympathisch und lassen daher nichts anbrennen. Die Tatsache, dass ihre besten Freunde anfangs nicht so gut miteinander auskommen, hindert die beiden nicht daran, etwas miteinander anzufangen. Austin und Thatch sind glücklich, sie treffen sich häufig, schlafen miteinander und alles scheint wunderbar zu laufen. Thatch schlägt sogar vor alles offiziell zu machen. Austin, die mit Männern keine guten Erfahrungen gemacht hat, könnte bis zu dem Zeitpunkt nicht glücklicher sein. Doch dann geschieht das undenkbare:  noch am selben Tag, an dem Thatch ihr seinen Vorschlag unterbreitet, wird er bei einem Besuch in Averys Haus von Austin dabei erwischt, wie er Averys Schwester Brooke küsst. Die selbe Brooke, die schon für den Skandal und den Bruch zwischen Kayla und Lucas vor vier Jahren verantwortlich war. Weiterlesen

Cheater (Sechs Tage – Sieben Dates) – Rachel van Dyken

 Verlag:

Montlake Romance

Format:

eBook, 365 Seiten

Preis:

€ 9,99 (TB), € 3,48 (eBook)

Bewertung:

 

Rachel van Dyken ist ein Garant für exzellente Lovestories und als mir zwei Freundinnen von Sechs Tage – Sieben Dates (Cheater, Curious Liaisons Book 1) erzählt haben, musste ich mir natürlich sofort ein Exemplar holen. Ich habe diese extrem witzige Story auf englisch gelesen, weil mir das einfach mehr liegt, und ich in den meisten Fällen mit den deutschen Übersetzungen nicht viel anfangen kann. Am Inhalt des Buches ändert das ja nichts 😉

„Man wird nicht als Betrüger geboren, man wird zu einem gemacht!“

Im Mai 2012 sollte Lucas Thorn seine Highschool-Freundin Kayla Black heiraten. Dazu kam es allerdings nicht. Lucas wurde klar, dass diese Hochzeit und das Mädchen nicht das sind, was er sich für sein Leben vorgestellt hat. An diesem Abend dauerte es nicht lange bis er ziemlich betrunken war. Die Erkenntnis und der Alkohol waren keine gute Kombination, denn das nutzte Kaylas jüngere Schwester Brooke aus. Die beiden wurden am Abend von Lucas´ und Kaylas Probeessens, einen Tag vor der Hochzeit, gemeinsam im Bett erwischt – von der ganzen Familie. Der Betrug wirkte sich aber nicht nur auf das Brautpaar, sondern auch auf die jahrelange Freundschaft zwischen den beiden Familien aus. Es kam zum Bruch zwischen den Thorns und den Blacks und auch Kaylas um zehn Jahre jüngere Schwester Avery, die Lucas immer als seine kleine Schwester und seinen allerliebsten Menschen gesehen hat, kann Lucas nicht verzeihen. Weiterlesen