Bright Side: Ein Moment für immer – Kim Holden

 

Verlag: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment

Format: eBook, 601 Seiten

ISBN: 978-3-7325-4327-4

Preis: € 6,99

Meine Bewertung:  

 

Für dieses Leseexemplar möchte ich mich herzlich beim Verlag beHEARTBEAT (Bastei Lübbe) bedanken, es war mir ein Fest, meine Erwartungen wurden noch übertroffen. Vorab eine Warnung: Wer Bücher nicht mag, bei denen man eine komplette 100er Packung Taschentücher braucht, der sollte die Finger von Kim Holdens „Bright Side lassen. Denn obwohl das Buch „Sonnenseite“ heißt, ist daran nichts sonnig, besonders gegen Ende hin. Dies ist keine Liebesgeschichte, dies ist ein Drama epischen Ausmaßes. So empfand ich es jedenfalls beim Lesen. Die ersten 50% war es eine nette, tolle Geschichte mit liebenswerten Figuren, denen zwar schreckliche Dinge in der Vergangenheit zugestoßen sind, die aber allesamt zu verkraften waren. Die nächsten 25% ließen mich staunen, wie man als junger Mensch mit solchen Rückschlägen fertig werden soll, und die restlichen 25% war ich, ganz ehrlich, nur noch am Heulen. Ich musste das Buch ständig zur Seite legen, jedes Mal, wenn ich weiterlesen wollte, flossen sofort wieder Tränen. Und ich LIEBE solche Bücher!!!! Man mag das vielleicht ein wenig schräg finden (mein Mann schüttelt regelmäßig seinen Kopf über mich), aber für mich ist das Buch umso schöner, je mehr es mich zum Heulen bringt, wenn es echte Gefühle in mir erzeugt und zum Vorschein bringt.

Für diese Geschichte eine Rezension zu schreiben fällt mir trotzdem extrem schwer. Im Normalfall mache ich mir während des Lesens ganz viele Notizen zum Buch, zum Inhalt, zu den Charakteren. Dieses Buch ließ mir dazu aber keine Zeit. Ich habe es einfach nicht geschafft mir Dinge aufzuschreiben, die ich dann verwenden könnte. Ab der Hälfte der Geschichte hat mich jede einzelne Seite so sehr berührt, dass es mir schwer fiel, meine Gedanken darüber aufzuschreiben, weil es einfach so, so viele waren und es mir nicht gelungen ist, diese Menge an Empfindungen niederzuschreiben. Versuchen werde ich es trotzdem und ich hoffe, dieser Geschichte mit meinen Worten gerecht zu werden.

Kurz bevor Kate Sedgwick, von ihrem besten Freund Gustov „Gus“ Hawthorne liebevoll „Bright Side“ genannt, die Stadt verlässt, um tausende Kilometer von zu Hause zu studieren, landet sie mit ihrem allerbesten Freund auf der ganzen Welt im Bett. Für beide ist es die beste Nacht ihres Lebens und trotzdem kann Kate nicht bleiben oder mit ihm eine Beziehung eingehen. Kate hat große Angst, dass diese eine Nacht alles kaputt machen wird. Denn die beiden kennen sich seit ihrer Geburt und Gus weiß alles über Kate. Er weiß, was die 19-jährige in ihrem Leben bereits alles ertragen musste und Kate weiß auch alles über Gus, der gerade einen Plattenvertrag unterschrieben hat und bei ihr bleiben würde, wenn sie das wollte. Deshalb verlässt sie ohne großes Theater die Stadt. Im ersten Moment scheint alles perfekt zu laufen. Gus ist ihr nicht böse und er hat eine steile Karriere vor sich. Ihre neuen Nachbarn im Studentenwohnheim, Clayton und Pete, sind supernett, sie findet sofort einen Job in einem Blumenladen und freundet sich mit der Tochter der Besitzerin, Shelley, schnell an. Und der gutaussehenden Kerl in ihrem neuen Lieblingscafe Grounds flirtet mir ihr, was eine willkommene Abwechslung ist. Keller Banks ist ein Kerl, in den sie sich, wenn sie nicht aufpasst, ganz schnell verlieben könnte. Shelley warnt Kate vor ihm, weil er Geheimnisse hat, und wahrscheinlich eine Freundin in Chicago. Da Kate Beziehungen aber generell ablehnt, scheint Keller zuerst kein Problem zu sein. Die beiden werden Freunde, doch schnell vertiefen sich Kates Gefühle für ihn. Doch auch sie hat ein Geheimnis und auch wenn sie wollte, sie darf Keller einfach nicht lieben. Das kann sie sich und ihm nicht antun.

Kate Sedgwick ist 19 Jahre alt und folgt ihrem Traum Lehrerin für Sonderpädagogik zu werden. Aufgewachsen ist sie mit ihrer Schwester Grace, ein junges Mädchen mit Down-Syndrom, und ihrer Mutter Janice, die sich wegen ihrer psychischen Erkrankung nicht um die beiden kümmern konnte. Also blieb es an Kate hängen, sich um ihre um ein Jahr ältere Schwester zu kümmern, bis diese vor knapp einem Jahr an einer Lungenentzündung verstorben ist. Von Gus wird sie Bright Side genannt, weil sie in jeder Lebenslage, egal wir schwer und egal wie hart es sie trifft, immer lächelt. Kate versucht alles in ihrem Leben und in jedem Menschen erst einmal das Positive zu sehen. Wenn jeder von uns nur einen Bruchteil so handeln würde, wie Kate in dieser Geschichte, dann wäre die Welt ein besserer Ort. Ihr fällt es leicht sich auf Menschen einzulassen. Sie freundet sich schnell mit ihrem homosexuellen Nachbarn Clayton an und hilft ihm sich selbst zu lieben und sich für andere zu öffnen. Kate, mit ihrem strahlenden Wesen, bringt die Menschen dazu ihr zu vertrauen, sich ihr anzuvertrauen und sich mit ihr anzufreunden. Es fällt ihr einfach leicht, weil sie es liebt, Menschen zu helfen. Gus und sie kennen sich seit ihrer Geburt und Gus Mutter war ihr und Grace immer mehr Mutter, als ihre eigene. Sie liebt die beiden aus tiefstem Herzen. Daher unterstütz sie ihren Freund auch bei seiner Karriere. Die beiden lieben Musik und sind beide ziemlich talentiert, Kate wollte daraus aber nie einen Beruf machen. Gus hingegen schon und Kate freut sich so sehr mit ihm, als es endlich klappt. Die beiden telefonieren fast täglich miteinander und beenden ihre Telefonate immer mit einem „Ich liebe dich“.

Gus Hawthorne ist ebenfalls 19 Jahre alt und er liebt Kate. Er liebt einfach alles an ihr. Ihre sonnige Art, ihren Optimismus, dass es so einfach ist mit ihr zu reden. Er liebt, wie sie sich um ihre Schwester gekümmert hat, wie sie sich für Grace aufopfert und trotzdem, oder gerade deshalb, immer ein Lächeln auf den Lippen hat. Er liebt ihre Stärke und ihre Fähigkeit allem etwas Positives abgewinnen zu können. Er liebt ihr Talent und ihre Liebe zur Musik. Gus ist bodenständig, selbstbewusst und ein gutaussehender Surferboy, aber vor allem ist er immer für Kate da. Eine Beziehung hatten die beiden nie, denn offensichtlich liebt er Kate anders, als sie ihn. Für sie würde er jederzeit alles liegen und stehen lassen, wenn sie ihn braucht. Seine Mutter behandelt Kate und Grace wie ihre eigenen Kinder, hatten die beiden Mädchen doch nie eine richtige Mutter. Die Beziehung zwischen Gus und seiner Mom ist perfekt und so teilt er sie gerne mit Kate. Eigentlich hätte er auch seinen Erfolg gerne mit Kate geteilt, da sie bei einem seiner Songs mitsingt und bei einem anderen Geige spielt, doch Kate möchte ihren eigenen Weg gehen. Und weil Gus so toll ist, versteht er das natürlich und unterstützt Kate. Die Freundschaft der beiden ist etwas ganz besonderes und jeder, wirklich jeder Mensch sollte einen anderen Menschen haben, mit dem er eine Beziehung hat, wie Gus und Kate sie haben. Es ist so toll den beiden zuzusehen wie sie sich verstehen, wie sehr sie sich lieben.

Keller Banks arbeitet in Kates neuem Lieblingscafe. Dort trifft der 21-jährige auch das erste Mal auf Kate und damit geht für ihn die Sonne auf. Nach allem, was ihm in der Vergangenheit geschehen ist, will er sich jedoch nicht auf eine Beziehung einlassen und setzt alles daran, sich nicht in das scheinbar immer fröhliche Mädchen zu verlieben. Egal was er auch probiert, er wird von ihr angezogen, wie die Motte durchs Licht und es entsteht eine tiefe Freundschaft zu Kate. Anders als zu Gus, denn auch Kate hat Gefühle für Keller. Sie ist die erste und einzige Frau, der er sein Geheimnis anvertraut und so fasst Kate sich ein Herz und erzählt ihm auch ihres. Eigentlich sollten die beiden das zum Anlass nehmen und wirklich nur Freunde bleiben, doch die Aussprache führt zu mehr. Die beiden sind unzertrennlich, doch Keller weiß, dass er Kate bald gehen lassen muss. Und das bringt ihn fast um. Zu seinen Eltern hat er ein ziemlich schlechtes Verhältnis, sie wohnen immer noch in Chicago, wo er alle zwei Wochen hinfährt. Seine Mutter ist immer von ihm enttäuscht und sein Vater spricht kaum mit ihm. Die beiden hüten allerdings sein Geheimnis und im Gegenzug dafür, musste er sich bereit erklären Jura zu studieren, was er hasst. Denn eigentlich wollte er schon immer Lehrer werden. Seine Leidenschaft ist das Lehren, er fühlt sich seinen Eltern jedoch verpflichtet und so quält er sich mit dem Studium und zwei Jobs.

Diese Geschichte ist keine Dreiecksbeziehung und keine Liebesgeschichte, das möchte ich nochmal erwähnen. Natürlich gibt es eine Liebesgeschichte, sie ist allerdings nicht die Haupthandlung. Es geht eher viel mehr um Freundschaft, Vertrauen, Zusammenhalt und darum, was der Mensch im Stande ist zu verkraften. Diese jungen Menschen, alle in dieser Geschichte, ob es nun Clayton und seine Homosexualität oder Peter und seine Schüchternheit ist. Ob es Gus unerwiderte Liebe oder sein Verlust ist, den er ertragen muss. Ob es Kellers Geschichte ist, die sich wiederholt und ob er damit umgehen kann oder ob es die Geschichte von Kate ist, die mit ihren 19 Jahren schon so viel ertragen musste und alles mit einem Lächeln weggesteckt hat. Diese Menschen, die hier beschrieben werden, sind alle einzigartig und extrem liebenswert und daher ist das Ende der Story auch kaum tränenfrei auszuhalten.

Fazit

Hier noch einmal meine Warnung: wer Bücher ohne Happy End mag und kein Interesse an einer traurigen Geschichte, sollte die Finger von diesem Buch lassen. Allerdings verpasst man damit die Chance, eine wunderschöne und emotionale Geschichte über Verlust, Freundschaft und unendliche tiefe Liebe. Und ich bin schon mehr als gespannt auf die Fortsetzung Gus.

AutorIn

Kim Holden lebt zusammen mit ihrem Ehemann und ihrem Sohn in Denver. Sie liebt das Lesen, Schreiben, Fahrradfahren, Eiskaffee und Musik. Mit ihrem Debütroman „Bright Side“ eroberte sie in ihrer Heimat auf Anhieb ein riesen Publikum.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*